Wir haben mit KI gleich mal 3 Bestseller geschrieben und das in 5 Tagen!

von | 27. November 2023 | Allgemein, Persönliches, Storytelling

So steht es in einem Newsletter, der vor einiger Zeit im Postfach flatterte.

Länger habe ich darüber nachgedacht, wie kann das gehen?

Als Schreibende kommen die Worte aus mir heraus – sie sind das Resultat des inneren Ringens um Texte, die etwas bewirken, die gut tun, die inspirieren und die einen Wert haben.

Denke ich an Simone de Bevoir, Ernest Hemingway, Astrid Lindgren und andere Größen, bin ich innerlich tief bewegt, welch großartige Kunst das Schreibhandwerk sein kann.

Frage ich dann Chat GPT, was den Unterschied zu einem Buch, welches durch selbiges Medium geschrieben ist, dann sieht die Antwort ungefähr wie folgt aus:

Ein Buch, welches mit KI geschrieben worden ist, entsteht durch Algorithmen und maschinellem Lernen, es identifiziert Muster und generiert neue Texte. Die KI hat jedoch keine persönlichen Erfahrungen, Emotionen oder individuelle Perspektiven. Der Prozess der KI-basierten Textgenerierung kann auf Wahrscheinlichkeiten und statistischen Analysen basieren, um Texte zu erstellen, die menschenähnlich wirken.

Ein von Menschen geschriebenes Buch stammt von einem lebenden Autor oder einer lebenden Autorin, die ihre persönlichen Erfahrungen, Kreativität , Fachkenntnisse und individuellen Perspektiven in den Schreibprozess einbringen. 

Das Schreiben selber ist Handwerk und Kunst, denn der Autor setzt bewusst Worte und Sätze ein, um eine spezifische Botschaft zu vermitteln, eine Story zu erzählen und bewusst Informationen zu präsentieren.

Es wird deutlich, oder? 

Das Schreiben von Texten, Geschichten und Büchern ist ein magischer, künstlerischer Prozess. 

Zum neuen Jahr startet meine neue Buch-Coaching Gruppe. In der hast Du ein Jahr lang Zeit, Dein Buch zu schreiben. Lass uns gerne reden, wenn Du Interesse hast.

Ken Follet: 
“Ich möchte eine Geschichte erzählen, bei der die Leser immer wissen wollen, was als nächstes passiert.”